Insights (reg. User)

Anmeldung



LZ Fischlham News
Köstenberger in Spanien Fünfter, Dobringer starker Achter, Weichhart Elfter PDF

Wasserski-Trio verpasst Medaille
Motto: „Volle Pulle bei Heim-EM“


Medaillen-Traum vertagt! Österreichs Wasserski-Nationalteam verpasste bei Europameisterschaft in Lleida (Spa) zwar das Podest, sprang aber stark: Claudio Köstenberger (Ossiach/K) wurde mit 62,30 Metern Fünfter, Daniel Dobringer mit 59,80m Achter und Andreas Weichhart (beide WLU Fischlham/OÖ) mit 56,50m Elfter. Jetzt lautet das Motto: Volle Pulle bei der Heim-EM Mitte September 2017 in Fischlham.

„Das Wasser war weich, auch die Schanze gab nach. Deshalb kamen insgesamt keine allzu starken Weiten zusammen. Ich bin aber überglücklich, sprang immer mehr als 59 Meter. Lediglich Claudio Köstenberger hätte sich mehr erwartet“, zog Routinier Daniel Dobringer Bilanz. Im Kommen auch Andreas Weichhart, der nach seinem Unfall 2015 im Comeback-Jahr als Elfter erstmals ein EM-Finale erreichte. „Außerdem haben wir für die Heim-EM 2017 mit dem derzeit verletzten Matthias Swoboda hoffentlich noch ein heißes Eisen im Feuer“, sagt Bundestrainer Franz Oberleitner.

 

Results:



 

 
Abflug zur EURO nach Spanien PDF
Vom 1-4. September finden in Lleida/Spanien die Wasserski Europameisterschaft statt.

Nach einem Trainingskurs im Wasserski Leistungszentrum Union Fischlham startet Daniel Dobringer und Andreas Weichhart zur EM nach Lleida/ESP. Dobringer hofft auf eine Wiederholung seiner Leistung bei der Staatsmeisterschaft von 63m. Damit wäre eine Medaille in Reichweite. Junioren Europameister Andreas Weichhart hat mit Lleida noch eine Rechnung offen. 2015 verletzte er sich vor der U21 EM und konnte nicht teilnehmen. "Der Unfall hat mich weit zurückgeworfen und jetzt muss ich aufholen um bei der Heim-EM, die vom 26-29 Juli 2017 im Wasserski Leistungszentrum Fischlham stattfindet vorne mit zu springen. Natürlich will ich wieder über die 60m Marke springen", so Weichhart.
Das fünfköpfige Team betreut in Spanien Bundestrainer Franz Oberleitner. Aus Linz ist mit dabei Robert Pugstaller, aus Kärnten Claudio Köstenberger und Irena Rohrer. Bei der EM mit dabei ist heuer auch wieder der Physiotherapeut Thomas Leimer.



 

 
Swoboda Mathias schwer verletzt! PDF

Riesenschock für Österreichs Wasserski-Nationalteam! Im Rahmen der Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Lleida (Spa/1.-3.9.) verletzte sich Staatsmeister Mathias Swoboda schwer. Der Fischlhamer erlitt durch einen bösen Sturz im Slalom Sprunggelenksbrüche an beiden Beinen. Damit rückt WLUF-Klubkollege Andreas Weichhart ins EM-Aufgebot nach. Zuvor nominiert wurden: Daniel Dobringer (WLUF), Robert Pugstaller (MYN Linz), Claudio Köstenberger und Irena Rohrer (beide Kärnten). 

„Für uns, aber vor allem für Swoboda ist dieser Unfall fatal. Matthias hatte sich schon im Vorjahr einen Schienbeinbruch zugezogen und sich stark zurückgekämpft – und jetzt das“, war Bundestrainer Franz Oberleitner erschüttert. Bleibt zu hoffen, dass er bis zur Heim-Europameisterschaft in Fischlham (26.-29.7. 2017) wieder in Topform ist. 

Slalomartist Robert Pugstaller bestreitet vor der EM noch die Lift-Europameisterschaft in Dnepropetrovsk (Ukr/25.-27.8.). „Ich konzentriere mich auf den Lift, dort habe gute Chancen. Die Tournament-EM sehe ich als Draufgabe“, sagt der Linzer.

Klubkollegin Nicola Kuhn hofft bei der U-17-EM ab Mittwoch in Recetto (It) auf zwei Final-Plätze. Im Vorjahr konnte die Linzerin Rang fünf erreichen. Danach konzentriert sie sich auf die Heim-EM 2017 in Fischlham.

 



 

 
Wasserski-LM: Kuhn holte vor U-17-EM dreimal Gold PDF

Die Slalom-Artisten standen im Brennpunkt der Wasserski-Landesmeisterschaften am Steyregger Salmsee: Robert Pugstaller fuhr mit 4 Bojen am 10,75 m-Seil seine Bestleistung nach drei Jahren und krönte seine Leistung nur drei Stunden später mit Weltcup-Silber am Lift am Astener Ausee. MYCN Linz-Klubkollegin Nicola Kuhn kullerten dagegen trotz Gold die Tränen über die Backe: „Ich wollte zum zweiten Mal das 12-Meter-Seil durchfahren. Ich bin enttäuscht.“

Und zwar trotz Landesgold in Slalom, Kombination und im Trickbewerb und U-17-ÖM-Gold in beiden Disziplinen. „Kopf hoch Nicola. Die Topleistung hast du dir für die U-17-EM in zwei Wochen in Recetto aufgespart“, tröstete OÖ-Präsident Leo Jindrak seinen Rohdiamanten.

Trost brauchte auch Springer Andreas Weichhart nach Bronze mit 56,50m: „Ich konnte super abspringen. Da war viel drinnen. Leider hatte das Boot mit 320 statt 400 PS zu wenig Leistung und mir fehlte dadurch Beschleunigung und so verfehlte ich das EM-Limit. Bitter“, haderte der Fischlhamer. Gold holte Staatsmeister Matthias Swoboda mit 58,60m nur zehn Zentimeter vor Daniel Dobringer. „Alle wären bei normaler Bootsleistung vier Meter weiter gesprungen. Daher müssen wir mit der Ticket-Vergabe für die EM Anfang September in Spanien noch zuwarten. Der Hero der Landesmeisterschaft war aber Robert Pugstaller“, bilanzierte Bundestrainer Franz Oberleitner.

Wasserski-Landesmeisterschaft am Steyregger Slamsee:
Landesmeister: Springen: Matthias Swoboda (WLU Fischlham, 58,60m). – Trickski: Nicola Kuhn (MYCN Linz, 4670 Punkte); Sebastian Urban (WLU Fischlham, 6310). – Slalom: Kuhn (1,5 Bojen/12m-Seil); Robert Pugstaller (4/10,75). – Kombination: Kuhn; Swoboda.


 


 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 20
s
Copyright © 2016 Wasserski - LZ Fischlham. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.